Sinalco Presseinformationen

Hier gibt es alle Pressemeldungen der letzten Jahre. Für Rückfragen steht gern zur Verfügung:

Neptun creativ-team gmbh
Thomas Münzer
Telefon: +49 (0)203 / 500 395-23
Fax: +49 (0) 203 / 500 395-50
E-Mail: tm@neptun-creativ.de

RheinfelsQuellen verbuchen 2009 erneut deutlichen Zuwachs

RheinfelsQuellen verbuchen 2009
erneut deutlichen Zuwachs

Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG konnte ihren Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2009 fortsetzen. Der Absatz von Mineralwasser und anderen alkohol­freien Getränken stieg um 4,8 Prozent auf 680,8 Mio. Liter (2008: 649,7 Mio. Liter). Die Zahl der gefüllten Flaschen erhöhte sich auf 741 Millio­nen (2008: 723 Mio.) Flaschen.

Damit liegt das Duisburger Familienunternehmen zum wiederholten Male deutlich über der Branchenentwicklung, die leicht negativ ausfiel. Generell wurde der Durst auf alkoholfreie Getränke im vergangenen Jahr durch das wechselhafte Sommerwetter gedämpft. Die Wirtschafts­krise hat zwar den Gesamtkonsum nicht entscheidend beeinflusst, aber zu einer weiteren Verschiebung der Verbrauchernachfrage zugunsten von Billigangeboten und Discounter-Produkten beigetragen. Auch Mar­kenartikelhersteller haben dem fortschreitenden Preisverfall im Handel Vorschub geleistet. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Wettbe­werbsdrucks und der übrigen ungünstigen Einflussfaktoren, bewertet die Getränkegruppe Hövelmann ihre wirtschaftliche Entwicklung im abge­laufenen Geschäftsjahr als äußerst positiv.

Die Mineralwassermarke Rheinfels Quelle kam 2009 wieder gut voran. Die Zuwächse im Mehrweg- und im Einwegbereich addierten sich zu ei­nem Absatzplus von mehr als 6 Prozent. Mit diesem Wachstumstempo ge­hört Rheinfels Quelle zu den erfolgreichsten Mineralwassermarken in Deutschland und lässt auch national distribuierte Branchengrößen klar hinter sich.

Als Wachstumsmotor im Mehrwegbereich erwies sich erneut die 0,75-Liter-PET-Markenflasche im kompakten, hellblauen Rheinfels-Kasten mit Tragegriff. In diesem Gebinde haben die Sorten Rheinfels Quelle Naturelle und Milde Apfelschorle besonders stark zugelegt. Die neu ein­geführten, hoch safthaltigen Frucht & Tee Getränke leisteten bereits ei­nen substanziellen Beitrag zur Gesamtentwicklung der Marke.

Um Glas-Mehrweg als Verpackung für höherpreisiges Mineralwasser stärker zu profilieren, hat die Getränkegruppe Hövelmann in ein neues Gebinde für ihre Marke Rheinfels Urquell investiert. Im September 2009 wurde für die klassische Glas-Perlenflasche ein eigenständiger Rheinfels-Kasten mit markantem Rundum-Design und Tragegriff einge­führt, der hohe Anerkennung in der Fachwelt fand.

Das übrige Mineralwasserportfolio der Getränkegruppe Hövelmann mit Regionalmarken wie Römerwall, Burgwallbronn, Mercator, Ardey und der nationalen Marke Aquintéll entwickelte sich uneinheitlich. Nicht in allen Fällen konnten Rückgänge bei Glas-Mehrweg durch Zuwächse bei PET-Mehrweg kompensiert werden.

Insgesamt erfreulich verlief das Geschäft mit Exklusivmarken für ein­zelne Handelspartner. Die gestiegenen Produktionsmengen leisteten ei­nen wichtigen Beitrag zur Auslastung der Abfüllkapazitäten für Mehrweg in Glas- und PET-Flaschen.

Die Absätze mit Erfrischungsgetränken der Marke Sinalco konnten stabil gehalten werden, obwohl insbe­sondere im zweiten Halbjahr die Preis­aggressivität von Discountern und einigen Markenherstellern extreme Formen annahm.

Positive Akzente setzten der deutlich gestiegene Absatz von Einwegfla­schen, die kalorienreduzierten Sinalco Sugar Free Sorten und die vor allem in Süddeutschland stark nachgefragten 0,33 Liter Glasflaschen für die Gastronomie.

Die Getränkegruppe Hövelmann realisiert nach wie vor rund 80 Prozent ihres Gesamtabsatzes in klimafreundlichen Mehrwegflaschen. Der Ab­satzanteil von Glas-Mehrweg konnte annähernd stabil gehalten werden und liegt bei 29 Prozent.

Für das laufende Jahr stellt sich das Unternehmen auf schwierige Rah­menbedingungen ein. Wilhelm Josten, Sprecher der Geschäftsführung der Getränkegruppe Hövelmann: „Wir erwarten ein hartes Jahr mit einer Fortsetzung der wertevernichtenden Preiskämpfe ohne nachhaltige Wachstumsim­pulse aus dem privaten Konsum. Trotzdem sind wir zu­versichtlich, dass wir mit unserer bewährten Flexibilität und dem breit gestaffelten Mar­kenportfo­lio diese Herausforderungen meistern werden. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Stabilisierung unserer Kern­marken und die Ergebnis­situation des Unternehmens.“

Innovative Gebinde und neue Produkte in verschiedenen Getränkekate­gorien sollen 2010 den Absatz beleben. Die Marken Rheinfels Quelle und Sinalco werden weiterhin durch TV-Werbung unterstützt. Hinzu kommt ein crossmediales Maßnahmenbündel für Sinalco, das die 2009 erfolgreich begonnene gezielte Ansprache der jungen Zielgruppe fort­setzt.